top of page
Suche
  • Manuela

Abschied & Abreise

Aktualisiert: vor 16 Stunden

Nach Tagen des Packens, Ausräumens, wegschmeißen und der Abschiede von unseren Kindern, Freunden und Kollegen war es am 02. April soweit - wir sind endlich losgefahren.


Zwar nicht wie gedacht morgens, sondern erst am späten Nachmittag, es gab halt noch so viel zu tun...


Es fiel uns sehr schwer unsere "Kinder" im Schneetreiben zurück zulassen.



Erstes Ziel war dann Bremen, unsere alte Heimat.


Auch hier haben wir noch viele Freunde und einige Verwandte, von denen wir uns verabschiedet haben.

Besonders bedanken möchten wir uns bei Peter Pfaff von California-Cars-Trucks.de bei dem wir in der Halle in einer Art Museum stehen und übernachten durften.


Hier kam schon mal richtiges USA feeling auf und die Vorfreude wuchs.

Nachdem der Unimog noch für die Verschiffung gewaschen wurde ging es dann weiter nach Hamburg.


Hier fanden wir einen super Übernachtungsplatz direkt im Hafen, wahrscheinlich nicht erlaubt, hat aber keiner gemerkt.


Wir haben auf die Elbphilharmonie und einige Schiffe geschaut, aber das Wetter war so gruselig, dass wir nicht groß raus konnten.

Weg ist er - die Abwicklung mit Ricardo Gomes von Overlander Shipping Hamburg und der Hafenbehörde am nächsten Morgen war völlig unkompliziert.


Für uns geht es morgen erstmal nach Island - den Unimog sehen wir erst im Mai in Kanada wieder.





1.200 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


Und so geht es weiter

Ende März / Anfang April fahren wir nach Hamburg, wo der Unimog Mitte April per Schiff auf die Reise nach Halifax geht.
Corona bedingt dürfen wir leider nicht mit an Bord und so fliegen wir vorab für ein paar Tage nach Island, bevor es dann auch für uns nach Kanada geht. 
Ende April soll das Schiff mit unserem Unimog hoffentlich wohlbehalten in Halifax, Nova Scotia einlaufen.
Einige Tage später, hoffen wir, können wir ihn dann endlich aus dem Zoll holen und unser Abenteuer kann endlich beginnen.

bottom of page